Skip to main content

Was ist ein Großmembran Kondensatormikrofon?

Das Bild zeigt ein klassisches verchromtes Großmembrankondensatormikrofon

Was ist ein Großmembran Kondensatormikrofon?

Kondensatormikrofon

Ein wesentliches Baumerkmal eines Kondensatormikrofons ist die bewegliche Membran. Zwischen dieser und einer Gegenelektrode entsteht ein Kondensator. Durch die möglichen Abstandsänderungen zwischen der beweglichen Membran und der Gegenelektrode entstehen Kapazitätsänderungen des Kondensators die Schalldruck oder Schallschnelle in elektrische Signale umwandeln.

Großmembran Kondensatormikrofon

Die beweglichen Mebrane können nun, je nach Bedarf verschieden groß ausgelegt werden. Branchenüblich spricht man bei einem Membrandurchmesser bis 1 Zoll von einem Kleinmembranmikrofon. Ab einer Grösse von 1 Zoll entsprechend von einem Großmembran Kondensatormikrofon. Da ein Membranmikrofon immer ein Kondensatormikrofon ist, wäre die Bezeichnung ein Pleonasmus und es genügt also zur eindeutigen Bestimmung der Name Großmembran-Mikrofon.

Besondere Eigenschaften des Großmembran-Mikrofons

Die Membrangrösse bestimmt natürlich die Baugrösse des Mikrofons. Je größer die Membran, desto grösser die Grund-Empfindlichkeit des Mikrofons. Es entsteht ein ganz eigener Klangcharakter. Entsprechend werden solche Mikrofone oft benutzt, um die Klangfärbung bestimmter Instrumente oder Stimmen wieder zu geben.

Obwohl an der Verbesserung des Frequenzbereiches ständig gearbeitet wird – Membrane werden aus immer leichteren und dünneren Materialien (unter 2µm) gefertigt – bleibt der Frequenzbereich nach wie vor niedrig bei 12 kHz. Ein Kleinmembranmikrofon kann im Vergleich dazu bis 40 kHz übertragen. Der Grösse eines Grossmembran-Mikrofons sind auch dadurch Grenzen gesetzt, weil bei wachsender Größe Interferenzen vertstärkt auftreten und die Mikrofongrösse sich störend im Schallfeld bemerkbar machen würde und die Schallsituation in unmittelbarer Nähe des Mikrofons beeinflusste.

Zusammenfassung

Grossmembranmikrofone haben eine höhere Grundempfindlichkeit. Die grössere Membran erzeugt bei gegebenen Schalldruck eine grössere Signalspannung und reduziert damit deutlich die Rauschempfindlichkeit. Schalldruckbeständigkeit und Dynamikbereich sind geringer. Die Empfindlichkeit ist aber höher und der Einfluß des Schallfeldes ist stärker.

Was ist ein Großmembran Kondensatormikrofon?
Bewerte bitte diesen Beitrag

Ähnliche Beiträge