Skip to main content

Kondensatormikrofon mit Phantomspeisung

 

Bei einem Kondensatormikrofon mit Phantomspeisung, wird der Kondensator aus leichter metallisierter Membran und starr eingebauter Gegenplatte aufgeladen. Durch die Beschallung wird der Stromkreis dynamisch und die Phantomspannungsquelle liefert die Wiederbeladung als Leistungsquelle. Oft wird ein Schwingkreis mit einer Resonanzfrequenz um 100 Hz im Phantomkreis betrieben um den Kondensator, das Diaphragma gegen den Einfluss von Feuchtigkeit und elektrische Umgebungsstörungen unempfindlicher zu machen. Auch der Kondensatormikrofon Ausgangsverstärker profitiert von dieser Rauschstörung und der im Kondensatormikrofon erfolgenden Demodulation.

C414 XLS – Großmembran-Mikrofon

783,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
* zu gehen...
C7 Kondensatormikrofon

249,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
* zu gehen...
AKG C516ML Miniatur-Instrumentalmikrofon

110,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
* zu gehen...
Sennheiser MK 4

462,53 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
* zu gehen...

Akustische Qualität per Kondensatormikrofon mit Phantomspeisung

Die Ausgangsleistung eines typischen Systems von einem Kondensatormikrofon mit Phantomspeisung liegt bei wenigen Milliwatt, diese kommt aus der Spannungsquelle der Phantomspeisung. Viele Mischpulte, Rekorder, Kameras bieten eine Phantomspeisung, die leicht zusammenbrechen kann, wenn das Kondensatormikrofon und seine Beschaltung zu viel Leistung nimmt. Hochwertige Kondensatormikrofone mit Phantomspeisung kosten und sind mit Batterien und Akkus nur bei abgestimmten Kondensatormikrofon Beschaltungen zuverlässig. Das Problem ergibt sich aus dem hochohmigen ohmschen Widerstand eines Kondensatormikrofons in der Größenordnung von Gigaohm.

Dafür bietet ein Kondensatormikrofon mit Phantomspeisung eine bessere Empfindlichkeit, eine ausgezeichnete Dynamik, in der linear auf den Schall reagiert wird, diesem gefolgt wird und eine überragende Impulsdynamik. Mit Impulsdynamik werden Effekte hochwertiger Kondensatormikrofone zusammengefasst. Dies sind der größere Klangraum, den nahe am Kondensatormikrofon platzierte Schallquellen scheinbar einnehmen, die höhere maximale Schallpegelverträglichkeit, das weite akustische Spektrum, welches perfekt erfasst werden kann, also tiefere Bässe und höhere Höhen als andere Bauformen.

Designkriterien bei einem Kondensatormikrofon mit Phantomspeisung

Die Designer von Kondensatormikrofonen haben weitere Kriterien, nach denen die Bauform und die Elektrete, Kontakte und Toleranzen gestaltet werden, um ein Kondensatormikrofon den Wünschen von Tontechnikern anzupassen, die menschliche Stimmen und komplex, individuell und hochwertige klingende Instrumente aufzeichnen wollen. Die Hersteller zeigen Probleme mit der Entkopplung des Niederspannungskreises des Verstärkers für das Kondensatormikrofon und dem Stromkreis der Phantomspannung. Oft werden für den Verstärker Batterien eingebaut. Es gibt allerdings auch minimale Lösungen, die entsprechend störanfällig sind.

Das Bild zeigt ein Kondensatormikrofon mit Phantomspeisung beim Einsatz in einem Tonstudio in dem sich Gitarren, Schlagzeug und Keyboards befinden

Was ist die Faszination der Kondensatormikrofon-Phantomspeisung?

Historisch entwickelte sich das moderne Kondensatormikrofon aus solchen, die mit Röhrenverstärkern betrieben werden. Diese brauchen eine Speisespannung, sodass die Phantomspannung bereitstand. Gleichzeitig ist eine anfängliche Aufladung des Kondensatormikrofons unverzichtbar, sonst kann es gar keine Leistung abgeben, und nicht als Spannungsquelle dienen. Aus dieser Notwendigkeit gestalten die Designer von Kondensatormikrofonen eine Kunst.

Man verwendet, je nach dem welchem Durchmesser das Kondensatormikrofon haben soll unterschiedliche Toleranzen der Schaltungselemente. Kleinmembran benötigt engere Toleranzen für einen als gut bewerteten Sound. Die Großmembran kann man mit einem Zehntel Toleranz bestücken und sie klingt immer noch attraktiv. Wichtig ist dabei, dass die Leistung aus dem Kondensatormikrofon mit Phantomspeisung jederzeit konstant bereitsteht und nur die akustische Beeinflussung am Kondensatormikrofon wirksam wird. Dieses darf nur das beabsichtigte akustische Signal erfassen. Es muss also gegen mechanische Einflüsse, gegen Einflüsse aus der Umgebung und aus der Beschaltung, der Verkabelung unempfindlich sein.


Die Kondensatormikrofon Phantomspeisung ist also einer universell perfekte Lösung für viele Probleme bei der Aufnahme von Ton. Sie macht die Individualität jedes Modells der Hersteller besonders erfassbar und damit den Sound eines Kondensatormikrofons zum wesentlichen Teil aus. Konstante Impedanz und stabile ausfallfreie Leistungslieferung sind die beiden Hauptanforderungen einer idealen professionellen Kondensatormikrofon mit Phantomspeisung.

Marantz MPM2000U

99,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
* zu gehen...
C5 Kondensatormikrofon

176,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
* zu gehen...
C535EB Kondensator-Vokalmikrofon

298,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
* zu gehen...
Neumann U87 Studio Set

1.650,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
* bei ansehen...
MK 4 – Grossmembran-Studiomikrofon

277,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
* bei ansehen...
MKE 2 Elements Action-Mikro für GoPro

199,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
* zu gehen...
Sennheiser MK 4

462,53 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
* zu gehen...
P120 Kondensator Mikrofon

79,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
* zu gehen...
C 414 XLII ST Stereo Set Kondensatormikrofone

2.142,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
* zu gehen...
C7 Kondensatormikrofon

249,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
* zu gehen...
Kondensatormikrofon mit Phantomspeisung
Bewerte bitte diesen Beitrag